Kooperationen

Die HfK nutzt die Standortvorteile Heidelbergs durch intensive Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und hält damit vielfältige fächerübergreifende Zusatzangebote für ihre Studierenden bereit.

 

Eine Besonderheit sind z.B. die von Studierenden der Theologischen Fakultät und unserer Hochschule gemeinsam vorbereiteten regelmäßig stattfindenden Seminargottesdienste in der Heidelberger Peterskirche. Sie ermöglichen eine frühzeitige Zusammenarbeit mit angehenden Pfarrerinnen und Pfarrern. Dieses Seminar ist in seiner Art einzigartig in der Kirchenmusikausbildung in Deutschland. Daneben können im Rahmen des Bachelor-Wahlpflichtangebots Vorlesungen der Theologischen Fakultät besucht und angerechnet werden lassen.

 

Mit der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim besteht eine Vereinbarung, die ein Parallelstudium in den Fächern Kirchenmusik und Schulmusik ermöglicht.

 

Die im Jahr 2012 ins Leben gerufene Heidelberger Summer School zu Musik und Religion in Kooperation mit der Musikwissenschaftlichen und Theologischen Fakultät der Universität soll zu einer regelmäßigen Veranstaltungsreihe ausgebaut werden.

 

Mit der Kammerphilharmonie Mannheim verbindet die Hochschule eine langjährige intensive Zusammenarbeit. Regelmäßig stattfindende mehrtägige Orchesterstudien bieten Übungs- und Aufführungsmöglichkeit von Kantaten und Oratorien sowie Orchesterliteratur. Auch zusammen mit der Heidelberger Kantorei finden regelmäßig Konzerte statt.

 

Die Pfälzische Musikgesellschaft lädt Studierende unserer Hochschule jährlich als Dirigentinnen und Dirigenten ihrer Preisträgerkonzerte ein. Hier bietet sich die Gelegenheit, anspruchsvolle Orchesterliteratur und Solokonzerte in Zusammenarbeit mit einem professionellen Orchester sowie Bundespreisträger/innen des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ einzustudieren und aufzuführen.

 

Eine regelmäßige wechselseitige Einladung von Lehrkräften und Studierenden verbindet die HfK Heidelberg mit der Hochschule für Kirchenmusik Tübingen.