Prof. Dr. Michael G. Kaufmann

Musikgeschichte, Aus- und Fortbildung für Orgelsachverständige


 

Michael Gerhard Kaufmann, geboren 1966 in Landau/Pfalz, Studium der Schul- und Kirchenmusik, Germanistik und Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik und an der Universität in Karlsruhe, Promotion zum Dr. phil., Honorarprofessor an der Hochschule für Musik in Trossingen; Orgelsachverständiger für die Erzdiözese Freiburg und für Evangelische Landeskirche in Baden; Leiter der Aus- und Fortbildung von Orgelsachverständigen Deutschlands der Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands (VOD) und der Aus- und Fortbildung von Glockensachverständigen des Beratungsausschuss für das deutsche Glockenwesen (BADG) an der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg sowie Dozent in der Ausbildung von Restauratoren im Orgelbauhandwerk an der Oscar-Walcker-Schule – Bundesfachschule für Orgelbau in Ludwigsburg; zahlreiche Veröffentlichungen zu musikhistorischen und -ästhetischen Themen (vgl. Autorenhandbuch Musik), Schriften zur Orgel und ihrer Musik sowie Editionen süddeutscher Orgel- und Klostermusik (u. a. Ochsenhauser Orgelbuch ausgezeichnet mit dem Deutschen Musikeditionspreis 2005), internationale Konzerttätigkeit als Organist, Aufnahmen auf CompactDisk, für Rundfunk und Fernsehen; Mitglied des Präsidiums der Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands (VOD Website: http://www.orgelexperte.de); Autor der Anträge zur Aufnahme von „Orgelbau und Orgelmusik“ in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Bundesrepublik Deutschland (https://www.unesco.de/kultur/immaterielles-kulturerbe/bundesweites-verzeichnis/eintrag/orgelbau-und-orgelmusik.html, http://www.gdo.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/orgelbau-und-orgelmusik-immaterielles-kulturerbe-1.html;

http://portal.volkswagenstiftung.de/search/projectDetails.do?ref=93032.) und der Menschheit (http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Pressemitteilungen/BPA/2015/12/2015-12-04-bkm-sieben-kulturformen.html, http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/uberirdisch-und-in-gewisser-weise-entruckt;).  .; Schwerpunkte der wissenschaftlichen Forschung beim Instrument Orgel, in der Musik Johann Sebastian Bachs und Max Regers sowie allgemein in der Kirchenmusik und der Musik der Region Oberschwaben, der künstlerischen Tätigkeit im Bereich der sogenannten Alten Musik und Historisch informierten Aufführungspraxis (16. bis beginnendes 20. Jahrhundert).